Förderverein
"Erdöl und Heimat e. V."
Reinkenhagen

Technisches Denkmal und Vereinslogo

Vorsitzender: Dieter Landes

Alte Dorfstraße 10
18519 Sundhagen OT Reinkenhagen

Telefon (038328) 70500
Telefax (038328) 70500

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.erdoelmuseum-reinkenhagen.de

Wussten Sie, dass vor mehr als 55 Jahren, am 21. März 1961 in Mecklenburg-Vorpommern Erdöl gefunden wurde und heute noch gefördert wird?

Allein in Nordvorpommern konnten zwischen 1961 und 1996 aus den hiesigen Lagerstätten ~ 700.000 Tonnen Rohöl gewonnen werden. 136 Tiefbohrungen vom Darß bis in die Regionen von Richtenberg, Grimmen und Reinkenhagen mit einer durchschnittlichen Teufe von mehr als 2.500 Bohrmetern dokumentieren eindrucksvoll die Intensität der Suche nach dem begehrten Energieträger.

 

Der Förderverein "Erdöl und Heimat e.V." präsentiert im Erdölmuseum Reinkenhagen seine einzigartige Sammlung zahlreicher Dokumente und mehr als 2.000 Exponate aus mehr als 50 Jahren Exploration und Produktion von Erdöl und Erdgas. Dazu haben die Vereinsmitglieder genau an der Stelle, wo im Herbst 1960 der erste Bohrturm errichtet und im Frühjahr 1961 das erste "schwarze Gold" zu Tage gefördert wurde, das Museum eingerichtet – das einzige seiner Art im Osten Deutschlands – zu dem auch zwei Technische Denkmale gehören, die ebenso liebevoll gepflegt werden.

 

Die Dauerausstellung beleuchtet den Bohr- und Förderalltag, den die Vereinsmitglieder als ehemalige Angehörige der Erdöl- und Erdgasindustrie gelebt haben und vermittelt anschaulich Erfahrungen und Erkenntnisse dieser Branche. Seit der Gründung des Fördervereins am 25. Oktober 1995 bemühen sich die aktuell mehr als 95 Mitglieder, interessierten Besuchern - vom Schüler bis zum Spezialisten - die Komplexität der Erdöl-/Erdgasförderung zu erschließen. Dabei wird auf einzelne Fachsparten wie Geologie, Bohr-, Test- und Fördertechnik, Arbeitssicherheit, Forschung, Entwicklung oder Rückbau detailliert eingegangen.

 

Ebenso werden Neuigkeiten und Trends der Erdöl-Erdgasindustrie präsentiert, insbesondere Aktivitäten zur Suche, Erkundung und Förderung neuer Lagerstätten in Vorpommern und dem Land Brandenburg.

 

Aus aktuellem Anlass wird auch das international bedeutende Projekt „Nordstream 2“  gesondert vorgestellt und Besuchern erläutert.

 

Unter dem Titel „Schatzsucher“ legte der Förderverein "Erdöl und Heimat e.V." Reinkenhagen im Jahr 2007 eine Chronik des Grimmener Erdölbetriebes vor, die 2009 in zweiter aktualisierter und 2012 in dritter Auflage erschien.