Landkreis Vorpommern-Rügen

 
Amt MiltzowBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildAbtshagenBannerbildBannerbild
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen im Amt Miltzow

Wir haben uns bemüht viele wichtige Informationen für die Bürger
und Gäste unseres Amtsbereiches zusammenzutragen.
 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus vom Landkreis Vorpommern-Rügen

 

Der Steg an der Nordmole im Hafen Stahlbrode ist nach den notwendigen Reparaturen, bedingt durch Hochwasserschäden wieder geöffnet. Die Liegeplätze können wieder benutzt werden. Vielen Dank für Ihre Geduld!
Der Hafen Stahlbrode ist  nach der SARS-CoV-2-BekämpfV für den Publikumsverkehr geschlossen. Der Zutritt ist lediglich dem verantwortlichen Betreiber und Eigentümer sowie den Eigentümern von Wasserfahrzeugen gestattet.
Weitere Informationen für die eingschränkte Nutzung des Hafens für Büger aus Mecklenburg Vorpommern finden Sie in unseren weiteren aktuellen Informationen hier:
- Bitte beachten sie auch die Hinweise der Wasserschutzpolizei und des örtlichen Bootsverleihs.

Wir öffnen die Verwaltung ab dem 27.04.2020 schrittweise

Zur Vermeidung von Infektionen und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiter/innen der Amtsverwaltung bitten wir Sie dringend um vorherige telefonische Terminabstimmung mit dem/der für Sie zuständigen Sachbearbeiter/in.

Bei Ihrem Termin nutzen sie bitte die Türklingel am Amt!

Dann warten Sie bitte im Außenbereich, bis Sie persönlich eingelassen werden und beachten im Wartebereich die Mindestabstandsregelungen von 1,50m.

Wir lassen den direkten Bürger-Behörden Kontakt ab dem 27.04.2020 unter folgenden Auflagen zu:

- die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m

- das Tragen eines einfachen Mund-Nasen- Schutzes für Bürger/ Bürgerinnen* und Mitarbeiter/innen -   der öffentlichen Verwaltung

- die Möglichkeit zur Händedesinfektion im Eingangsbereich

- Einlassbegrenzung, keine Wartebereiche auf Fluren da hier die Mindestabstände nicht eigehalten werden können

* Schutzmasken können gegen eine Gebühr von 2 Euro

beim Einlass in die Amtsverwaltung erworben werden

Mitgebrachte Stoffmasken, ein Schal oder Tuch reichen aber auch aus!

Wir bitten um Ihr Verständnis.

gez. Elke Lück/ Amtsvorsteherin

Weitere aktuelle Informationen!

 

 

 

Aktuelles aus den Gemeinden

 

Sundhagen

Infos zum Breitbandausbau Sundhagen

 

Wittenhagen

 

Elmenhorst

 

Aktuelles aus der Umgebung

 

Hier gehts zu den Landkarten:

Amt Miltzow - Behnkendorf - Brandshagen - Elmenhorst - Falkenhagen - Horst - Kirchdorf - Miltzow - Neuhof - Reinberg - Wilmshagen - Wittenhagen/Abtshagen

 

 

Regionale Presse

Ostsee-Zeitung Grimmen

Ostsee-Zeitung Stralsund

 

Aktuelle Infos

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

03. 07. 2020 - 12:15 Uhr
 
03. 07. 2020 - 12:30 Uhr
 
03. 07. 2020 - 14:00 Uhr
 
Fenster schließen close
Nicht mehr anzeigen

Infos Coronavirus

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Amtes Miltzow,

Wir öffnen die Verwaltung ab dem 27.04.2020 schrittweise

Zur Vermeidung von Infektionen und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiter/innen der Amtsverwaltung bitten wir Sie dringend um vorherige telefonische Terminabstimmung mit dem/der für Sie zuständigen Sachbearbeiter/in.

Bitte warten Sie im Außenbereich, bis Sie persönlich eingelassen werden und beachten im Wartebereich die Mindestabstandsregelungen von 1,50m.

 

Wir lassen den direkten Bürger-Behörden Kontakt ab dem 27.04.2020 unter folgenden Auflagen zu:

  • die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m
  • das Tragen eines einfachen Mund-Nasen- Schutzes für Bürger/ Bürgerinnen und Mitarbeiter/innen der öffentlichen Verwaltung
  • die Möglichkeit zur Händedesinfektion im Eingangsbereich
  • Einlassbegrenzung, keine Wartebereiche auf Fluren da hier die Mindestabstände nicht eingehalten werden können

Schutzmasken können gegen eine Gebühr von 2 Euro beim Einlass in die Amtsverwaltung erworben werden. Mitgebrachte Stoffmasken, ein Schal oder Tuch reichen aber auch aus!
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bei Beisetzungen und Eheschließungen greift die Allgemeinverfügung des Landkreises Vorpommern-Rügen, die die Zahl der Teilnehmenden auf maximal 20 Personen begrenzt. Jedoch ist angeraten, den Teilnehmerkreis so gering wie nur möglich zu halten. Unter der Wahrung der Abstandsregelungen sind unserem 'Trauzimmer im Amt max. 12 Personen möglich.

 

Auch alle weiteren Veranstaltungen in den Gemeinden Sundhagen, Wittenhagen und Elmenhorst müssen zunächst bis zum 03.05.2020 unter diesen Umständen leider abgesagt werden. Dies betrifft auch die Sitzungen der Gemeindevertretungen und Ausschüsse. Notwendige Entscheidungen werden auf anderem Wege getroffen, um das Geschehen in den Gemeinden nicht vollkommen zum Erliegen zu bringen.

 

Unabhängig von den behördlichen Maßnahmen ist angesichts der Ausbreitung des Corona Virus Nachbarschaftshilfe in diesen Tagen sehr wichtig. Es werden alle Einwohner gebeten zu schauen, wer in seiner Umgebung genau jetzt Unterstützung gebrauchen kann. Vor allem ältere Bürgerinnen und Bürger sollten es vermeiden in die Öffentlichkeit zu gehen. Diese benötigen entsprechend Unterstützung ihres Umfeldes.

 
Einschränkungen im Hafen Stahlbrode

 

Um dem Schutz der Bevölkerung Rechnung zu tragen, wurden unter Berücksichtigung der Änderung der Verordnung sowie der Anfragen und Hinweise die Auslegung der Begriffe „Sportboothäfen“ und „Publikumsverkehr“ aus Sicht der Wasserschutzpolizei wie folgt präzisiert:

Sportboothäfen im Sinne des § 1 Abs. 7 dieser Verordnung sind Wasser- und Grundflächen, die als ständige Anlege- oder zusammenhängende Liegeplätze für Sportboote bestimmt sind oder benutzt werden. Dazu zählen zum Beispiel Marinas, Yachtclubs, Bootsschuppen- und Bootshausanlagen, auch wenn diese sich im Privateigentum befinden. Diese Anlagen sind nach der SARS-CoV-2-BekämpfV für den Publikumsverkehr geschlossen. Das bedeutet, dass der Zutritt lediglich dem verantwortlichen Betreiber/Eigentümer sowie den Bootseignern mit max. einer weiteren Person beziehungsweise den Angehörigen des gemeinsamen Hausstandes unter Beachtung des Kontaktverbotes gestattet ist.

Nachfolgend genannte Beispiele sollen verdeutlichen, was unter Beachtung dieses Kontaktverbotes in Sportboothäfen erlaubt ist und welche Aktivitäten nicht gestattet sind.

Gestattet sind beispielsweise:

  • die Ausfahrt auf das Gewässer mit dem eigenen Boot (einschließlich SUP, Kite- und Segelsurfen, Kajak, Kanu etc.)
  • das Angeln vom eigenen Boot auf dem Gewässer und von Land
  • der Aufenthalt bzw. die Übernachtung auf dem eigenen Boot im Sportboothafen oder auf dem Gewässer bzw. im Bootsschuppen
  • das Arbeiten am eigenen Boot
  • das Verbringen des eigenen Bootes zum Liegeplatz aus dem Winterlager
  • der Aufenthalt und Arbeiten im Winterlager
  • Fahrten mit Kfz., Trailer und Boot zum Sportboothafen bzw. zur Ablegestelle
  • das Slippen und Kranen des eigenen Bootes innerhalb des Hafens

 

Nicht gestattet sind:

  • die Vermietung von Booten
  • Kutterfahrten („Angelkutter“), geführte Angeltouren bzw. Guiding
  • Ausbildungsfahrten (Bootsfahrschule), Regatten oder gemeinschaftliche Ausfahrten
  • gemeinschaftliche Feierlichkeiten in Sportboothäfen
     

Die Wasserschutzpolizei appelliert an alle Wassersportfreunde und Angler bei der Planung ihrer Wassersportaktivitäten zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger die Regeln des Kontaktverbotes einzuhalten. Auch die Betreiber der Sportboothäfen sollen auf die Einhaltung der Abstandsregeln hinwirken. Letztendlich haben es alle Bürgerinnen und Bürger selbst in der Hand, das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

 

Aktueller Hygieneplan für den Hafen Stahlbrode - Link zu Bekannmachungen

Verhaltenstregeln im Hafen Stahlbrode im Zusammenhang mit der Corona Pandemie - Link zu Bekannmachungen

 

Wohngeldbeantragung im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus

 

aufgrund der aktuellen Lage wird es in vielen Haushalten zu Geldeinbußen kommen z. B. durch Kurzarbeitergeld. In diesen Fällen wollen wir helfen und unterstützen bei der Beantragung von Wohngeld.


Sie haben die Möglichkeit, Anträge herunterzuladen von der Seite des Regierungsportal MV.


(https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/em/Bau/Wohngeld/Wohngeldformulare/)


Sie können uns aber auch telefonisch kontaktieren unter 038328/603222 oder 038328/603226 oder gerne auch per E-Mail unter oder


Zum Antrag sind aber auch wichtige Unterlagen miteinzureichen:
bei einer Mietwohnung:

  • Mietvertrag und letzte Betriebskostenabrechnung
  • aktuelles Einkommen aller Haushaltsmitglieder (Lohn, Rente, Minijob, Elterngeld, Zinsen, Unterhalt usw.)
  • Geburtsurkunden der Kinder und Vaterschaftsanerkennung

 

bei einem eigenen Haus:

  • Eigentumsnachweis (z. B. Grundbuchauszug, Kaufvertrag)
  • Wohnflächenberechnung der einzelnen Räume
  • Grundsteuerbescheid
  • Jahreskontoauszüge für alle Hauskredite, Bausparverträge

 

Einzelfälle können Sie gerne mit uns besprechen.

 

Weitere allgemeine Informationen und Handlungsempfehlungen finden sie hier:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona-Virus

https://www.lk-vr.de/Startseite/Hygiene-und-Infektionsschutz

 

Informationen und Hilfsangebote der "Kirchenregion am Sund" finden sie hier ......